• Foot
  • Stadium
  • Ball
  • Fan
  • Stadion
  • Fussball Schlamm
  • Sitze
  • Kicker

Jens Nowotny

Geschäftsführer
Sportlicher Berater

- 334 Bundesligaspiele
- 38 Champions League Spiele
- 47 Länderspiele
- 1 x WM
- 2 x EM - Teilnahme


Vereinskarriere

Karlsruher SC
Jens spielte ab 1991 fünf Jahre für den Karlsruher SC, ehe er im Sommer 1996 zu Bayer 04 Leverkusen wechselte

Bayer Leverkusen
Für Bayer Leverkusen absolvierte Jens 231 Spiele in denen er vier Tore schoss. Jahrelang war er Kapitän der Mannschaft und bildete gemeinsam mit Lucio einer der besten Abwehrreihen Europas.

Dinamo Zagreb
Jens bestritt nur zehn Spiele für Dinamo Zagreb. Nach nur einem halben Jahr, am 11. Januar 2007, wurde der Kontrakt in gegenseitigem Einvernehmen wieder aufgelöst, nachdem Jens wegen einer neuerlichen Verletzung seine Karriere beendete.

Nationalmannschaft
Für die Nationalmannschaft hat Jens 48 Spiele bestritten, bei denen er ein Tor erzielte. Sein Debüt im Nationaltrikot gab er am 30. April 1997 in Bremen beim 2:0-Erfolg gegen die Ukraine.
Jens nahm mit der deutschen Nationalmannschaft an der Fußball-Europameisterschaft 2000 in den Niederlanden und Belgien sowie an der EM 2004 in Portugal teil.
Jürgen Klinsmann berief Jens der wegen erneuten Verletzungen länger nicht mehr für die Nationalelf aktiv war, in den Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 . Im Spiel um den dritten Platz gegen Portugal (Endstand 3:1) absolvierte Jens dann das erste und zugleich auch einzige WM-Spiel seiner Karriere. Sein letztes Länderspiel bestritt Jens am 16. August 2006 in Gelsenkirchen gegen Schweden (Endstand 3:0).

Karriereende

Im Januar 2007 trat Jens vom Profifußballgeschäft zurück. Grund waren seine immer wiederkehrenden Knieprobleme(4 Kreuzbandrisse). Er bestritt 334 Bundesligaspiele und schoss dabei elf Tore. Mit 8 Platzverweisen hält er den Bundesliga-Rekord, obwohl wie Jens sagt, mindestens 3 davon unberechtigt waren :-)
Er war viermal Bundesliga-Zweiter, stand zweimal im DFB-Pokal-, einmal im Champions-League-Finale. Die Karriere in der Nationalelf endete 2006 mit dem Spiel um WM-Platz drei.
Am 8. Oktober 2007 fand sein Abschiedsspiel  im Karlsruher Wildparkstadion statt. Angetreten sind die deutsche Nationalmannschaft als Mein Sommermärchen und das KSC Dream-Team. In diesen beiden Teams nahmen aktuelle Nationalspieler und Kollegen aus der deutschen Mannschaft der WM 2006 teil. Spieler wie Bernd Schneider, Kevin Kuranyi, Clemens Fritz und viele weitere.Im KSC-Dream-Team standen Spieler der Aufstiegsmannschaft des KSC, sowie ehemalige Karlsruher, wie Thomas Häßler, Edgar Schmitt, Sergej Kirjakov und Sean Dundee, zudem wurde das Team von den Brasilianern Zé Roberto, Lúcio und Paulo Sérgio sowie Ulf Kirsten, Dimitar Berbatow und Christian Wörns unterstützt. Trainer für die Partie waren Christoph  Daum und Ede Becker.
Jens ist einer der Geschäftsführer und Gründer von INSOCCER.

Soziales Engagement

Jens Nowotny ist Schirmherr von Kidshelp Kambodscha e.V., eines Vereins zur Verbesserung der Lebensumstände von Kindern im Königreich Kambodscha. Außerdem  ist er seit 2007 Botschafter des Deutschen Kinderhospizverein e.V. Der Verein begleitet lebensverkürzend erkrankte Kinder und ihre Familien von der Diagnose bis über den Tod hinaus.
Jens gehört auch dem Kuratorium der Stiftung Jugendfußball an. Die Stiftung Jugendfußball wurde im Jahr 2000 von Jürgen Klinsmann, weiteren erfolgreichen Nationalspielern sowie den Dozenten des Fußball-Lehrer-Sonderlehrgangs gegründet.
Er engagiert sich im Dienst der Sepp-Herberger-Stiftung für die Resozialisierungsinitiative “Anstoß für ein neues Leben”.
Desweiteren unterstützt Jens das „Global Goal Projekt“ von Lutz Pfannenstiel. www.lutz-pfannenstiel.de
Das Projekt will mit spektakulären Fußballspielen an besonderen Orten auf die Gefahren des Klimawandels aufmerksam machen.  2010 fand z.B. ein Spiel des Global United FC in Namibia statt, weitere Stationen sollen das Amazonas-Gebiet, Nepal, Antarktis und Tansania sein.